Landkreis Vechta

 

Der Landkreis Vechta

Der Landkreis Vechta wurde im Jahr 1945 gegründet und ist der erste Kreis, der nach dem Zusammenbruch des Dritten Reiches gebildet wurde.

Die Finanzlage gilt hier als gesund und die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Kommune als beispielhaft. Auf die rund 140.000 Einwohner kommen statistisch gesehen je etwa 100 Hühner, was ein Zeichen für die hohe Produktivität der regionalen Landwirtschaft ist.

Bei Wahlen im Landkreis liegt die CDU weit vorne, sodass das Oldenburger Münsterland oft als CDU-Hochburg bezeichnet wird.

Deutlich mehr Jugendliche und Kinder als im bundesweiten Vergleich wohnen im Landkreis Vechta, die Quote liegt dabei bei etwa 24% unter 18-jähriger. Wie auch im zum Oldenburger Münsterland gehörigen Landkreis Cloppenburg liegt auch im Landkreis Vechta die Geburtenrate deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt, sodass der Landkreis zu den wenigen wachsenden bundesweit gehört. Unter dem Bundesdurchschnitt liegt dagegen die Arbeitslosenquote, was von einer starken Wirtschaft zeugt.

Wirtschaftlich gehören im Landkreis Vechta vor allem die Branchenschwerpunkte Ernährungswirtschaft, Maschinenbau, Kunststoffindustrie und das Baugewerbe. Primär profitieren hier mittelständische Unternehmen von der Beratung und Förderung des Kreises und von den niedrigen Hebesätzen.

Die direkte Anbindung an die A1 sorgt dafür, dass weiter entfernte Ziele schnell und einfach erreicht werden können. Die Flughäfen Bremen sowie Münster-Osnabrück liegen beispielsweise jeweils nur etwa eine Stunde entfernt.

Der Niedersachsenpark, ein Industrie- und Gewerbegebiet an der A1, gehört zum Landkreis Vechta und bietet vielen Einwohnern einen sicheren Arbeitsplatz. Zu den dort ansässigen Unternehmen gehören unter anderen Adidas, Tchibo und Grimme.

Die gute Mischung der privaten Lebensqualität und der beruflichen Perspektiven wird nicht wenig durch die vielen Naherholungsgebiete, dem ausgezeichneten Bildungsangebot, zu dem sogar eine Universität gehört und der flächendeckenden ärztlichen Versorgung beeinflusst.

Die Einwohner des Landkreises, aber auch Touristen, erholen sich in ihrer Freizeit im Naturpark Wildeshausener Geest, im Naturpark Dümmer, dem Erholungsgebiet Dammer Berge und dem Goldenstedter Moor. Hier werden die ausgebauten Radwegenetze gerne zur Entspannung genutzt.